Der Abwasseranschluss

Es hat sich jetzt herausgestellt, dass der Antrag für den Abwasseranschluss aus nicht mehr nachvollziehbaren Gründen sehr lange bei den Wasserbetrieben liegen geblieben war – zu lange, wie seitens der Wasserbetriebe eingeräumt wurde. Wir Neu-Anlieger gingen bisher davon aus, dass der Abwasserkanal schon lange angeschlossen sei. Für den Abwasseranschluss muss die Hauptstraße halbseitig gesperrt werden (mit Baustellenampel und so), und die Genehmigung dazu braucht noch einmal 6-8 Wochen – dann ist Januar, und wenn das Wetter nicht mitspielt sondern es friert, könnte es bis März oder April dauern, bis wir angeschlossen sind. (Hätten Verkäufer oder Erschließungsträger übrigens schon viel eher beantragen können.)

Das dauert uns zu lange. Auch unser Bauherrennachbar möchte gern noch in diesem Jahr einziehen. Die Wasserbetriebe sind bemüht, eine schnelle Lösung zu schaffen. Dank unseres sehr hilfsbereiten Nachbarn (der seit 20 Jahren hier wohnt) sieht es derzeit so aus, als könnte man ohne Straßensperrung auskommen und noch im Dezember die Leitung an die vorhandene Leitung des Nachbarn anschließen.

2 Gedanken zu „Der Abwasseranschluss

  1. Heute war ein Vor-Ort-Termin, und wir (zwei Bauherren, unser Nachbar, die Wasserbetriebe und das Tiefbauunternehmen) haben noch eine einfachere Lösung erdacht. Ehrlich gesagt hab ich sogar selbst den Anstoß dazu gegeben. Jedenfalls soll der Abwasser-Anschluss Mitte Dezember gebaut werden, also noch in diesem Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.