14 Wände aufgebaut

Montag früh, 06:30 Uhr: Sie stehen schon auf dem Parkplatz des benachbarten Supermarkts, die drei LKW-Auflieger mit unserem Haus. Die Wandelemente wurden im Werk vormontiert, Fenster sind dann bereits drin. Zusammen mit sämtlichem Material, das für den Rohbau benötigt wird, wurden sie pünktlich angeliefert. Der Kran ist bereits in Stellung gebracht und lädt als erstes die Elemente für das Dach ab. Die Dachbinder wurden jeweils aus zwei Elementen vor Ort zusammengesetzt und erstmal neben dem Haus gelagert.

08:40: Die Außenwände für das Erdgeschoss werden auf der Bodenplatte montiert, und anschließend die Innenwände eingesetzt. Ich habe 14 Wände gezählt.

10:00 Uhr: Zeit für eine Frühstückspause, zubereitet von den Bauherren. Während das Bauteam Pause macht, besichtigen wir zum ersten Mal unser Haus, noch in der „Cabrio-Version“, ohne Dach. Aber alle Räume im Erdgeschoss sind quasi schon da. Sehr beeindruckend!

Nachmittags werden die Dachbinder montiert, und zum Feierabend sieht es schon aus wie ein Haus. Gleichzeitig bereiten die Bauherren das Richtfest vor, das soll nämlich schon am nächsten Tag stattfinden.

Ende des ersten Montagetages

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.